Home..





- Was ist ShowRecord ?

- Wer braucht dieses Programm ?

- Welche Funktionen bietet ShowRecord ?

- Wie viel kostet ShowRecord ?

- Wie bedient man ShowRecord im allgemein ?

- Mit welchen Dateien kann ShowRecord umgehen ?



Was ist ShowRecord ?

ShowRecord ist ein Programm das die Hauptaufgabe hat, Zeilen die ein gewünschtes Wort (oder besser gesagt Zeichenkette) enthalten, herauszufiltern. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Text der gefiltert werden soll, als eine Datei vorliegt oder aus einem Dokument kopiert und anschließend eingefügt wird. Wichtig ist nur, das der Text den man vorliegen hat brauchbar ist, z.B. etwa das der Text aus mehreren Zeilen besteht und nicht nur aus einer langen Zeile, da das Programm zeilenorientiert arbeitet.



Wer braucht dieses Programm?

Die Anwender die ShowRecord in erster Linie ansprechen sollte sind hauptsächlich Anwender aus dem Office Gebiet (Textverarbeitung, Tabellenkalkulationen und ganz besonders Datenbanken) oder aber auch, aus dem Programmier Gebiet (hier besonders PHP & HTML). Dies soll nicht heißen das "normale" Anwender mit dem Programm nichts anfangen können, im Gegenteil, im Alltag eines "Normalanwenders" kann ShowRecord auch hilfreich sein (zum Beispiel: Texte, bzw. Zeilen sortieren...)



Welche Funktionen bietet ShowRecord ?

Wie gesagt ist die Kernaufgabe, das eigentliche Filtern von Zeilen die eine bestimmte Zeichenkette enthalten. Dies bezieht sich auf einzelne Dateien (sowohl als auch, auf mehreren Dateien in einem Rutsch), eingefügte Texte, sowie eingegebene Texte. Darüber hinaus kann ShowRecord auch Texte bzw. Datensätze nach verschiedenen Kriterien sortieren, z.B. nach alphabetischer Ordnung (auch nach einer gegeben Position) oder auch nach der Länge von den Zeilen, natürlich gilt für alle die Sortierung auf -bzw. absteigend. In den kommenden Versionen, werden zusätzliche Sortierungs-Optionen hinzugefügt.

Hinzugekommen ist übrigens die Option Zeilennummern einzufügen in denen die gefilterten Zeilen gefunden wurden, mit der anschließenden Möglichkeit zu diesen Zeilen (in den jeweiligen Dokument bzw. Datei) zu springen, dazu mehr in der Bedienung.



Wieviel kostet ShowRecord ?

ShowRecord ist für rein private Zwecke völlig kostenlos. Für die gewerbliche Nutzung jedoch, ist eine Gebühr von 20 Euro fällig. Bitte seid fair und respektiert diesen Preis. Ich habe viele, viele lange Nächte verbracht, um dieses Programm zu entwickeln und ständig zu optimieren, insbesondere den Filter-Algorithmus, daher finde diesen Preis akzeptabel in der Hinsicht auf die Leistung die es liefert.



Mit welchen Dateien kann ShowRecord umgehen ?

Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle, das ShowRecord zur Zeit zumindest, ausschließlich nur mit textbasierten Dateien umgehen kann. Binäre Dateien (wie etwa Word Dokumente, Excel Tabellen oder Access Datenbanken) hingegen werden nicht "direkt" verarbeitet. Hierzu muss man den gewünschten Text erst aus dem jeweiligen Dokument, Tabelle, Datenbank etc. kopieren und anschließend in ShowRecord einfügen, dann wechselt man in den "Editier Modus" (das sich im Hauptfenster von ShowRecord befindet) und dann kann normal gefiltert werden.

Es mag etwas umständlich sein, etwa bei der Verarbeitung von mehreren Word Dokumenten, aber an eine Lösung daran wird bereits gearbeitet. Der Hintergrund für diese Umständlichkeit ist die, das binäre Dateien nicht aus "lesbaren" Text bestehen, sondern das deren Format aus einem so genannten "Datenstrom" besteht. Dies führt dazu das die Darstellung einer binären Datei aus wirren Zeichen besteht  und das hat zufolge das ShowRecord mit den wirren Zeichen nichts anfangen kann.



Wie bedient man ShowRecord im allgemein ?

Um Dateien bzw. Texte zu verarbeiten, müsst ihr die Dateien bzw. den entsprechen Text in ShowRecord einfügen. Dazu habt ihr folgende Möglichkeiten:

- Durch: das Klicken von "Datei hinzufügen"...

- Durch: Drag 'n Drop (sowohl für Texte, Dateien oder auch Ordner die Dateien enthalten)

- Durch: Aufruf über den Befehl: ShowRecord.exe Datei1.txt Datei2.txt in der DOS-Konsole, bzw. Eingabeaufforderung

Alle Dateien die auf das ShowRecord Fenster gezogen wurden bzw. hinzugefügt wurden, werden in der Dateibox angezeigt:
Dateibox
Nach dem Beenden von ShowRecord, bleiben die Dateien beim nächsten Start in der Dateibox erhalten, sodass sie nicht erneut hinzugefügt werden müssen. Um hinzugefügten Dateien (die z.B. nicht mehr benötigt werden) wieder zu entfernen genügt es, diese zu markieren und auf die Taste "Entf" zu klicken, also eigentlich genauso, wie man es von typischen Windows Applikationen kennt.

 Dateien entfernen...

Ein Doppelklick auf die jeweilige Datei, veranlasst das Anzeigen in dem unteren Textbereich...
Textbereich
Nun kann die Filterung der gewünschten Zeilen / Datensätze beginnen. Hierzu muss ein bestimmtes Wort (nachdem gefiltert werden soll) eingegeben werden, anschließend muss dann auf die Schaltfläche "Filtern" geklickt werden (bzw. auch durch simples klicken auf die "Enter" Taste, beides bewirkt das selbe) um zu beginnen. Das Resultat der Filterung wird dann umgehend in dem unteren Textbereich angezeigt...
Resultate
Das war's, so schnell und einfach kann gefiltert werden. Nun stehen noch optionale Funktionen zur Verfügung, eine von denen ist z.B. die ausgegebenen Zeilen / Datensätze nach gegebenen Kriterien zu sortieren.

Im folgenden Beispiel etwa, wurden die Datensätze "alphabetisch nach der Indexposition" aufsteigend sortiert. Dies bedeutet, das ab der x-ten (im folgenden Beispiel zweiten) Buchstabenposition die Zeilen alphabetisch durchsortiert werden, äußerst praktisch falls man im inneren der gefilterten Zeilen sortieren will (also nicht ab den Zeilenanfang).
Sortierung
Die Filterung kann sich, wie bereits erwähnt auch auf mehreren Dateien beziehen. WICHTIG: Hierfür müssen die gewünschten Dateien markiert und dann wie gewohnt gefiltert werden...
Mehrere Dateien
 
Das Resultat hiervon wäre dann...

 Resultate

Außer Dateien, können selbstverständlich auch Texte aus anderen Programmen in ShowRecord eingefügt und dann gefiltert werden. Dazu muss zuvor in den "Editier Modus" gewechselt werden damit ShowRecord versteht das der aktuelle Text im Textbereich verarbeitet werden soll und nicht die Dateien in der Dateibox.

Nachdem Klick darauf, bleibt die Schaltfläche eingedrückt = "Editier Modus" eingeschaltet ! Ein erneuter Klick darauf schaltet den "Editier Modus" wieder aus. Also bitte dies nicht vergessen, falls abwechselnd mit Dateien in der Dateibox oder Texte aus anderen Programmen per "Copy and Paste" gearbeitet wird.

Editier Modus

Kommen wir zu den Optionen von ShowRecord. Da die ersten Reiter (Meldungen, Hervorhebung und Sprachen) ziemlich selbsterklärend sind, werde ich hier nur auf die wichtigsten eingehen: "Suchtextfeld" und "Verschiedenes".

Mit Suchtextfeld ist hier das jenige Feld gemeint, das sich im Hauptfenster befindet und in dem man die Zeichenkette eingibt nach der gesucht werden soll. Um die Programm-Effizienz zu erhöhen (insbesondere um Zeit zu sparen) gibt es die Optionen die Groß / Kleinschreibung zu ignorieren, bzw. zu beachten. Wenn diese Option aktiviert wird, sucht ShowRecord nach jenen Zeilen die den Suchtext haargenau übereinstimmen (also eingeschlossen der Groß / Kleinschreibung).

Die zweite Option ist ziemlich selbsterklärend, wenn sie aktiviert wird, werden automatisch die Leerzeichen, welche sich links und rechts von dem eingegebenen Suchtext befinden entfernt.

Die dritte Option verhält sich ähnlich, hier jedoch werden alle vorkommenden Zeichen / Symbole (welche vom Benutzer selbst definiert werden können) automatisch im Suchtextfeld entfernt, egal wo sie sich befinden.
Optionen

Kommen wir nun zum Reiter "Verschiedenes". Interessant sind hier vor allem die letzten drei Optionen. Die Option "Trennlinie zwischen Dateien verwenden" fügt wie der Name schon vermuten lässt, eine Trennungslinie (mit Angabe des Dateinamens) zwischen all den Dateien die ihr markiert und gefiltert habt. Dies bietet euch die Übersicht zu sehen in welcher Datei gefiltert wurde. Falls sich zwischen zwei Trennungslinien keine gefilterte Datensätze befinden, heißt es logischerweise das die obere Datei (also die Datei, die in der oberen Trennungslinie mit angezeigt wird) das gewünschte Filterungs-Wort nicht enthält.

Die Option "ShowRecord im Windows Explorer... integrieren" bietet, falls sie aktiviert wurde die Möglichkeit, direkt vom Windows Explorer aus ganze Verzeichnis-Strukturen mit ShowRecord filtern zu lassen.

Optionen

Die letzte Option "Zeilenummern... einfügen" ist wahrscheinlich auch gleichzeitig die wichtigste. Wen sie aktiviert wurde, zeigt ShowRecord neben jeder gefilterten Zeile die Zeilennummer an, an der sich die Zeile in der jeweiligen Datei / Dokument befunden hatte. Hinzu kommt hier die zusätzliche Option, zu der Zeile in dem jeweiligen Ursprungsdatei direkt zu springen.

Zu einer Zeile springen

Zeilennummer



So, das wär's dann fürs erste. Sollte in dieser Anleitung noch was wichtiges fehlen, würde ich mich über eure Vorschläge freuen. Richtet bitte eventuelle Wünsche / Ergänzungen etc. anhand dem Kontakt Formular an mich.



© Halvani Digital Productions 1997 - 2013      Contact: